Eine orientalische Rosette mit Logos Eine orientalische Rosette mit Logos
Nordafrika

Act to Change!

Dossier zum Jugend- und Fachkräfteaustausch mit Nordafrika

Seit den Umbrüchen des Arabischen Frühlings hat sich der Jugendaustausch zwischen Deutschland, Marokko, Tunesien und Ägypten stark entwickelt. Ein lebendiges Netzwerk ist entstanden. Bei der Konferenz „Act to Change!“ kamen die Austauschaktiven erneut zusammen. Unser Dossier zum Austausch mit Nordafrika spiegelt die Ergebnisse der Konferenz, beinhaltet aber auch vertiefende Informationen zur Situation junger Menschen in Marokko, Good-Practice-Beispiele lokaler Jugendprojekte sowie Interviews zum Mehrwert internationaler Jugendarbeit.

01.09.2020 / Christiane Reinholz-Asolli

„Act to Change!“ war die letzte einer Reihe von Netzwerkkonferenzen deutscher, marokkanischer, tunesischer und ägyptischer Akteure im Jugendaustausch, die seit 2015 regelmäßig von IJAB und seinen internationalen Partnern organisiert werden. Ermöglicht durch die Förderung des Auswärtigen Amts, fand „Act to change!“ vom 22. bis 25. November 2019 in Casablanca statt.

Internationaler Austausch und Jugendarbeit vor Ort

Über 80 Aktive aus der Jugendarbeit Marokkos, Tunesiens, Ägyptens und Deutschlands machten sich auf den Weg in die marokkanische Metropole. Dabei handelte es sich überwiegend um ehrenamtlich engagierte Vertreter/-innen aus zivilgesellschaftlichen Organisationen. Ziel der Konferenz war es, den Teilnehmenden die Möglichkeit zu eröffnen, sich über die Wirkungen internationaler Jugendarbeit auszutauschen, sich zu vernetzen und neue Initiativen und Projekte auf die Beine zu stellen. Es ging um Fragen wie: Auf welche Weise kann ein internationaler Jugendaustausch zum Empowerment seiner jungen Teilnehmenden beitragen? Wie wird dadurch die Schaffung von Strukturen für eine aktive Zivilgesellschaft befördert? Und welche Voraussetzungen müssen dafür geschaffen werden, damit internationale Austausche ihre Wirkung entfalten? Über diese und andere Fragen rund um Jugendarbeit und Jugendaustausch debattierten die Fachkräfte aus allen vier Partnerländern in wechselnden Workshops und Gruppen. Die Methoden des Open Space und des Storytelling sorgten dabei für pädagogische Anregung und wechselnde Perspektiven. Besuche in Jugendeinrichtungen vor Ort ermöglichten die praktische Anschauung der guten Projektarbeit in Marokko.

Inhalte des Dossiers

Transparent mit der Aufschrift "Act to Change!" und den Logos der Veranstalter
Interviews mit Partnern von „Act to Change!“
Wofür brauchen wir Jugendaustausch?
eine Bibliothek mit Besuchern
Partnerländer im Vergleich
Zahlen und Fakten
Ein junger Mann spielt am Klavier, ein anderer schaut auf einen Monitor
Die Situation der marokkanischen Jugend
Wandel durch neue Politik
Eine Gruppe von Menschen vor einem Gebäude
Verein sensibilisiert für Extremismus
Einsatz für die Opfer des Terrors
Ein Raum mit Möbeln und Werkzeugen
Medienarbeit sorgt für kritische Auseinandersetzung
Ein Kino für die Jugendarbeit
Ein Mann steht vor einem Gebäude
Ein Kulturzentrum unterstützt Partizipation
Kultur verbindet Menschen
Florence Gabbe
Interview mit Florence Gabbe, DFJW
„Der Jugendaustausch bricht Disparitäten auf“
Prof. Dr. Andreas Thimmel
Interview mit Prof. Dr. Andreas Thimmel, TH Köln
„Strukturen müssen geschaffen werden“
Männer und Frauen sitzen auf einer Bühne und diskutieren
Konferenz in Casablanca diskutierte Jugendaustausch
4-jährige Erfolgsgeschichte
Eine Gruppe von Menschen
Jugendarbeit in Casablanca
Lokaltermin
Eine Gruppe von Menschen sitzt um einen Tisch und diskutiert
Geschichten aus der Jugendarbeit
Storytelling
Dalia ElBadry
Interview mit Dalia ElBadry, icealex
„Junge Menschen haben eine Menge Energie“
Aziza Ziou Ziou
Interview mit Aziza Ziou Ziou, AMVT
„Wir wollen Türen für Jugendliche öffnen.“
Sabrine Jertila
Interview mit Sabrine Jertila, Pole civile pour le développement
„Kostenloser Zugang zu internationalem Austausch“
Ein Mann spricht in ein Megaphon.
Interview mit Martin Kaiser, GSI
„Do good things and speak about them“
Glühbirne auf gelbem Notizzettel
Hilfreiche Tipps und Links
Weiterführende Informationen
Download der Konferenzdokumentation "Act to Change!"
Konferenz zum Jugend- und Fachkräfteaustausch zwischen Deutschland, Ägypten, Marokko und Tunesien
Act to Change!
مؤتمر تبادل الكفاءات والشباب بين ألمانيا و مصر و المغرب وتونس
!العمل من أجل التغيير
INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0
Dieses Werk ist lizenziert unter einer INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0 Lizenz.
Eine Frau spricht in ein Mikrofon auf einer Bühne, fünf weitere Menschen hören ihr zu.
Über die Zusammenarbeit mit Nordafrika

IJAB vernetzt die Träger im Austausch mit Tunesien, Ägypten und Marokko. Wir bieten Interessierten Information und Beratung zum Jugend- und Fachkräfteaustausch mit Nordafrika an.

Ansprechpartnerinnen
Christiane Reinholz-Asolli
Referentin für Internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-112
Anke Müller
Anke Müller
Sachbearbeitung / Assistenz Geschäftsbereichsleitung Internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-103