eine Bibliothek mit Besuchern eine Bibliothek mit Besuchern
Nordafrika

Zahlen und Fakten

Partnerländer im Vergleich

Hintergrundinformation, Kennzahlen und Daten aus Deutschland, Ägypten, Tunesien und Marokko sind wichtig, um die Bedingungen von Jugendaustausch und Jugendarbeit in den Partnerländern verstehen zu können.

19.08.2020 / Dr. Anneli Starzinger

Kriterium

Ägypten

Marokko

Tunesien

Deutschland

Einwohner 2018
www.laenderdaten.de

99,5 Mio

34,3 Mio

11,5 Mio

80,5-83,1 Mio

Gesamtfläche km² 2018
www.cia.gov

1.001.450

446.550*

163.610

357.022

Bevölkerungsdichte 2018
www.welt-in-zahlen.de

78 74 62 230

Durchschnittsalter 2018
www.welt-in-zahlen.de

24 Jahre

24 Jahre

28 Jahre

47 Jahre

Urbanisierung
www.welt-in-zahlen.de

44%

56%

65%

89%

Bedeutende Religionen 2018
www.laenderdaten.de

Islam 90%
Christentum 10%

Islam 99% Islam 98%

Islam 6%
Christentum 56%
Ohne 38%

Lebenserwartung 2018 w/m
www.wikipedia.org

74,0/69,5 Jahre

77,4/74,9 Jahre

78,4/74,3 Jahre

83,5/78,6 Jahre

Geburtenrate je 1000 Einwohner 2018
www.welt-in-zahlen.de

23,3 21,98 15,5 8,3

Bevölkerungswachstum 2018
www.welt-in-zahlen.de

1,75%

1,55%

0,99%

-0,02%

Säuglingssterblichkeit je 1000
www.welt-in-zahlen.de

31,3

40,2 23,8 4,1

Korruptionswahrnehmungsindex Rang von 180
www.transparency.com

105 36 38 11

Gender Inequality Index 2018 Rang von 189
www.hdr.undp.org

102 118 63 22

Human Develoment Index 2019 Rang von 189
www.hdr.undp.org

116 121 91 4

Rangliste der Pressefreiheit 2019 Rang von 180
www.reporter-ohne-grenzen.de

163 135 72 13

Pro-Kopf-Einkommen in US$
Parität 2018

www.welt-in-zahlen.de

3952 4220 8743 31823

Pkw je 1000 Einwohner 2018
www.welt-in-zahlen.de

22 47 63 573

Arbeitslosenquote 2018
www.welt-in-zahlen.de

9% 10% 14% 3%

Arbeitslosenquote 2018
www.welt-in-zahlen.de

32% 22% 35% 6%

 

Definitionen

Als Alphabetisierung bezeichnet man den Prozess der Vermittlung der Lesefähigkeit sowie ggf. auch der Schreibfähigkeit, unabhängig davon, ob die erlernte Schrift eine alphabetische ist.

Die Arbeitslosenquote gibt den Anteil der registrierten Arbeitslosen an der Summe ziviler Erwerbspersonen wieder (alle Erwerbstätigen und Arbeitslose), welche weitgehend durch die Bevölkerungsgröße definiert ist.

Bevölkerungswachstum beinhaltet die Veränderung der Bevölkerungsgröße zwischen zwei Stichtagen als Ergebnis eines Abgleichs der zwischen diesen Stichtagen erfolgten Geburten und Sterbefälle sowie Zu- und Abwanderung. Sie kann Bevölkerungszuwachs oder -abnahme ergeben. Das übliche Maß des Bevölkerungswachstums ist die jährliche natürliche Zuwachsrate (Nettozuwachs) in Prozent.

Die Bevölkerungsdichte gibt die mittlere Anzahl der Einwohner pro Fläche für ein bestimmtes Gebiet (Staat, Region, Bezirk) an, in der Regel in Einwohner pro km².

Das Durchschnittsalter beschreibt das durchschnittliche Lebensalter eines definierten Personenkreises als arithmetisches Mittel des Alters aller Personen dieser Population zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Die Einwohner sind hier die Bewohner eines Staates. Da Zahlen nicht auf aktuellen Zählungen, sondern auf Prognosen auf der Basis voraufgegangener Volkszählungen aus unterschiedlichen Jahren beruhen, unterscheiden sich die Angaben unterschiedlicher Institutionen erheblich, z.B. Deutschland.

Die Geburtenrate sortiert Länder nach ihrer Fertilitätsrate sowie der Anzahl an Geburten pro 1000 Einwohner. Die Fertilitätsrate gibt an, wie viele Kinder eine Frau im Durchschnitt in ihrem Leben hat.

Der Index der geschlechtsspezifischen Ungleichheit, Gender Inequality Index, ist ein Indikator für die Ungleichheit der Geschlechter innerhalb der Bevölkerung eines Landes. Er setzt sich zusammen aus Faktoren wie der reproduktiven Gesundheit von Frauen, dem Frauenanteil in Parlamenten sowie der Schulbildung und Erwerbsbeteiligung im Geschlechtervergleich.

orientalische Rosette
Act to Change!
Übersichtsseite dieses Dossiers
Download der Konferenzdokumentation "Act to Change!"
Konferenz zum Jugend- und Fachkräfteaustausch zwischen Deutschland, Ägypten, Marokko und Tunesien
Act to Change!
مؤتمر تبادل الكفاءات والشباب بين ألمانيا و مصر و المغرب وتونس
!العمل من أجل التغيير
Eine Frau spricht in ein Mikrofon auf einer Bühne, fünf weitere Menschen hören ihr zu.
Über die Zusammenarbeit mit Nordafrika

IJAB vernetzt die Träger im Austausch mit Tunesien, Ägypten und Marokko. Wir bieten Interessierten Information und Beratung zum Jugend- und Fachkräfteaustausch mit Nordafrika an.

Ansprechpartnerinnen
Christiane Reinholz-Asolli
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-112
Anke Müller
Anke Müller
Sachbearbeitung / Assistenz Geschäftsbereichsleitung Internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-103