Vision:Inclusion

Video der Abschlusskonferenz macht Highlights lebendig

Zukunftsperspektiven für inklusive Internationale Jugendarbeit

Am 5. Mai 2021, dem Europäischen Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, wurden bei der internationalen digitalen Abschlusskonferenz die Ergebnisse des IJAB-Projekts VISION:INCLUSiON vorgestellt und Zukunftsperspektiven für die inklusive Internationale Jugendarbeit diskutiert. Alle Beiträge können nun noch einmal angeschaut und miterlebt werden (mit Dolmetschung in deutsche Gebärdensprache und deutscher oder englischer Untertitelung).

06.09.2021 / Christoph Bruners

Inhalt des Videos:

  1. Die „Qualifizierungsmodule „Internationale Jugendarbeit inklusiv gestalten“ bestehend aus einem Handbuch (auf Deutsch, Englisch und in Einfacher Sprache) plus ergänzenden multimedialen Materialien (Deutsch, Englisch) und
  2. der interaktive Comic „Ja, lass uns loslegen! Aber wie?“ als praxisnahe, visuelle Anleitung zur Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer inklusiven internationalen Begegnung (auf Deutsch, Englisch und in einer barrierefreien Version).

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Externen Inhalt von youtube.com immer anzeigen
Materialien direkt bestellen!
Praxisnahe Anleitung zur Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer inklusiven internationalen Begegnung
Ja, lass uns loslegen! Aber wie? | Interaktiver Comic
hands-on instructions for planning, preparing, implementing and following up an inclusive international activity
Yes, let’s do this! – But how? Interactive illustrated story
Praxisnahe Anleitung zur Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer inklusiven internationalen Begegnung
Ja, lass uns loslegen! – Aber wie? | barrierefreier Comic
Eine Frau spricht mit einem Mann in einem Rollstuhl.
Über VISION:INCLUSiON

Wie können Angebote internationaler Jugendarbeit so gestaltet werden, dass Jugendliche mit Behinderungen/ Beeinträchtigungen ganz selbstverständlich daran teilhaben können?

Gruppenbild mit behinderten und nicht-behinderten Menschen
Über Inklusion & Diversität

Gesellschaft gestalten: Viele Träger der internationalen Jugendarbeit gestalten ihre Angebote bereits inklusiv, trotzdem gibt es in der Praxis immer noch große Herausforderungen, Unsicherheiten und Entwicklungsbedarf.

Ansprechpartner/-innen
Portrait Christoph Bruners
Christoph Bruners
Koordinator
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit
Tel.: 0228 9506-120
Claudia Mierzowski
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-109
Ulrike Werner
Referentin
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit
Tel.: 0228 9506-230