Bild: stockgiu – freepik.com
Kommune goes International

Europa als Ressource für kommunale Jugendarbeit

Einladung zum Werkstattgespräch für Kommunen in Hamm

JUGEND für Europa, die Stadt Hamm und IJAB laden vom 29. Februar bis 1. März 2024 zum Werkstattgespräch für Kommunen ein. Einige wenige Restplätze können noch vergeben werden.

18.01.2024 / Roman Thieltges

Für junge Menschen sind Kommunen ein zentraler Ort des Gemeinschafts(er)lebens. Hier bewegen sie sich zwischen Familie, Freund*innen und Fremden. Hier entdecken sie sich als politische Existenzen und beginnen ihre Verortung in der Zivilgesellschaft. Hier kommen junge Menschen auch mit Europa in Kontakt.

Sich mit dieser europäischen Ebene des Gemeinwesens auseinanderzusetzen, wird in unserer globalisierten, konfliktgeladenen und digital sich immer weiter vernetzenden Welt immer wichtiger. Viele Kommunen haben sich die europäischen Werte bereits explizit auf ihre Fahnen geschrieben, pflegen internationale Kontakte (z. B. in Städtepartnerschaften) und erleben häufig, dass auch „das Lokale“ auf vielen Ebenen von europäischen Einflüssen und Entwicklungen berührt wird.

Ob Groß- oder Kleinstadt, Dorf, Landkreis oder Samtgemeinde: Europa und den europäischen Austausch zum Alltag für junge Menschen, Jugendorganisationen und soziale Einrichtungen zu machen ist daher wichtig und möglich – und zwar finanziell und inhaltlich flankiert. Sowohl die beiden EU-Jugendprogramme Erasmus+ JUGEND und Europäisches Solidaritätskorps in finanzieller als auch der Bonn-Prozess zur Umsetzung der Europäischen Jugendarbeitsagenda in politischer Hinsicht bieten hier Unterstützung und Anknüpfungspunkte.

Unter dem Motto „Europa als Ressource für kommunale Jugendarbeit“ laden JUGEND für Europa, die Stadt Hamm und IJAB vom 29. Februar bis 1. März 2024 herzlich zum Werkstattgespräch für Kommunen ein.

Die Veranstaltung verfolgt mehrere Ziele:

Wer kann teilnehmen?

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende von Kommunalverwaltungen oder freien Trägern, die über erste Kenntnisse oder ein Interesse an der europäischen und internationalen Jugendarbeit verfügen und diese vor Ort voranbringen wollen.

Organisatorisches und Anmeldung

Das Werkstattgespräch beginnt am Donnerstag, 29. Februar 2024, um 12:30 Uhr und endet am Freitag, 1. März 2024, um 15:30 Uhr. Es findet im Technischen Rathaus Hamm, Gustav-Heinemann-Str. 10, 59065 Hamm statt.

Wenige Restplätze können noch vergeben werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Kosten für Übernachtung und Teilnahme übernimmt JUGEND für Europa. Anmeldung via JUGEND für Europa. Bei Fragen zur Veranstaltung steht Claudius Siebel (siebel(at)jfemail.de) zur Verfügung.

Über das Netzwerk Kommune goes International

Das Netzwerk Kommune goes international (KGI) ist die Anlaufstelle für Kommunen, die gezielt Angebote Internationaler Jugendarbeit lokal aus- und aufbauen möchten. Erfahren sie mehr darüber!

Vier Uhren mit unterschiedlichen Uhrzeiten
Über die Internationalisierung

Die Kinder- und Jugendhilfe mit ihren Fachkräften und Strukturen muss sich auf die wachsende Bedeutung grenzüberschreitender Lernerfahrungen einstellen.

Ansprechperson
Roman Thieltges
Roman Thieltges
Referent für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-111