USA

Deutsch-US-Amerikanisches Praktikumsprogramm (DAP)

Bewerbungen ab sofort möglich!

Mit dem Deutsch-US-Amerikanischen Praktikumsprogramm (DAP) fördert IJAB selbst organisierte, freiwillige Praktika in den USA zwischen 2 und 12 Monaten. Das DAP richtet sich an Absolvent*innen und Studierende aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und aus angrenzenden Fachbereichen sowie in diesem Arbeitsfeld ehrenamtlich Engagierte bis 26 Jahre.

01.10.2022 / Elena Neu

Das Deutsch-US-Amerikanische Praktikumsprogramm hat zum Ziel, jungen Hochschulabsolvent*innen und Studierenden die Chance zu eröffnen, eine transatlantische Auslandserfahrung abseits universitärer Pflichtpraktika zu machen.

Gefördert werden selbst organisierte, freiwillige Praktika in den USA zwischen 2 und 12 Monaten. Das Programm wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Wer kann sich bewerben?

¹ Praktikumsbeginn max. 12 Monate nach Studienabschluss
² z. B. Soziale Arbeit, Sozialwirtschaft, Pädagogik, Erziehungswissenschaften o. Ä.
³ z. B. Politikwissenschaften, Geschichte, Sozialwissenschaften, NGO-Management o. Ä.

Förderung

DAP-Stipendiat*innen erhalten ein Teilstipendium für die Durchführung Ihres Praktikums in den USA. Das Stipendium umfasst je nach Einzelfall einen monatlichen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten und einen Zuschuss zu den Reisekosten. Sonstige Kosten (z. B. Visa- oder Überweisungsgebühren) werden nicht bezuschusst.

Unbezahlte Praktika werden mit einem monatlichen Zuschuss von bis zu 600 € pro Monat gefördert. Bei bezahlten Praktika, die unter 600 € liegen, wird der Betrag durch IJAB entsprechend auf 600 € aufgestockt.

Reisekosten werden einmalig mit max. 800 € für Flugkosten bezuschusst.

Teilnahmevoraussetzungen und Bewerbung

Teilnahmevoraussetzungen

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsverfahren

  1. Einreichung der Bewerbungsunterlagen an usa(at)ijab.de
  2. Teilnahme an einem persönlichen Interview per Telefon oder Videokonferenz (Deutsch/Englisch, 30 – 45 Minuten)
  3. Abschluss einer schriftlichen Teilnehmendenvereinbarung

Bewerbungen können ganzjährig eingereicht werden. Wir empfehlen einen Vorlauf von mind. ca. 3 Monaten vor Ausreise in die USA.

Nahaufnahme der US-amerikanischen Flagge
Über die Zusammenarbeit mit den USA

Mit dem neuen Länderbereich USA arbeitet IJAB im Auftrag des Bundesfamilienministeriums daran, den Weg für eine Intensivierung des transatlantischen Jugend- und Fachkräfteaustauschs zu bereiten.

Ansprechpersonen
Elena Neu
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-105
Natali Petala-Weber
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-201
Cathrin Piesche
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228 9506-215
Julia Weber
Sachbearbeitung
Tel.: 0228 9506-165