Bunte, fischförmige Lapions hängen unter der Decke einer Halle. Bunte, fischförmige Lapions hängen unter der Decke einer Halle.
Japan

50 Jahre deutsch-japanischer Austausch

Diskutieren und feiern Sie mit uns in Berlin!

Bei der „Jubiläumskonferenz anlässlich des 50-jährigen Bestehens der deutsch-japanischen Zusammenarbeit von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe“ darf gefeiert werden.

03.08.2023 / Annika Gehring

Die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Japan ist eine der ältesten bilateralen Kooperationen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Seit den 1950er Jahren bestehen bilaterale Jugendbegegnungsprogramme, die 1971 um das Austauschprogramm von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe erweitert wurde. Die für das Jahr 2021 gemeinsam vereinbarten Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Fachkräfteaustauschs mussten pandemiebedingt auf dieses Jahr verschoben werden.

Auf deutscher Seite freut sich IJAB im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und in Kooperation mit dem Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin (JDZB), eine Jubiläumskonferenz umzusetzen. Die 50-jährige deutsch-japanische Zusammenarbeit soll gewürdigt und die Zukunft der Austauschbeziehungen diskutiert werden. An die Konferenz wird sich ein Festakt des BMFSFJ anschließen, zu dem gesondert eingeladen wird.

Die Jubiläumskonferenz wird viel Raum für Diskussionen zu aktuellen, relevanten Schwerpunktthemen, sowie fachlichen und persönlichen Austausch bieten. Zur Teilnahme sind Fachkräfte und Akteure des deutsch-japanischen Austauschs in der Kinder- und Jugendhilfe hiermit herzlich eingeladen. Auch japanische Fachkräfte werden anwesend sein.

Programmauszug

Das vollständige Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt hier eingebettet und allen zugesagten Teilnehmenden vor der Veranstaltung zugesandt.

Wann und wo?

Die Konferenz beginnt am 09. November 2023 um 14:00 Uhr (Einlass ab 13:00 Uhr) im JDZB und endet gegen 18:30 Uhr mit einem anschließenden gemeinsamen Abendessen. An die Konferenz schließt sich nach einer längeren Mittagspause am 10. November ab 16 Uhr der Festakt zum 50. Jubiläum an.

Kosten

Verpflegung, Unterkunft (max. 2 Nächte) und Transfers vor Ort, die im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung anfallen, werden für Teilnehmende seitens des Veranstalters übernommen. Bitte beachten Sie, dass die An- und Abreise selbst organisiert werden muss und dem Veranstalter nicht in Rechnung gestellt werden kann.

Anmeldefrist war der 17.09.2023.
Eine Teilnahme an der Konferenz kann aufgrund begrenzter Kapazität nur nach Teilnahmebestätigung von IJAB erfolgen. Die Teilnahmebestätigung wird bis voraussichtlich Ende September verschickt.

Die Einladung und Anmeldung zum Festakt am 10. November erfolgt gesondert.

Kontakt

Für Fragen stehen Lisa Schlebusch (0228 9506-103, schlebusch(at)ijab.de) und Annika Gehring (0228 9506-101, gehring(at)ijab.de) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf den Austausch und die Jubiläumskonferenz mit Ihnen!

Die Veranstaltung wird von IJAB in Kooperation mit dem Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  gefördert.

INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0
Dieses Werk ist lizenziert unter einer INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0 Lizenz.
Vier junge Frauen schauen in die Kamera.
Über die Zusammenarbeit mit Japan

Seit 50 Jahren führt IJAB Fachkräfteprogramme mit Japan durch - eine Zusammenarbeit mit großer Kontinuität. Erfahren Sie mehr über diese Kooperation und wie Sie daran teilhaben können.

Ansprechpersonen
Claudia Mierzowski
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-109
Portrait Timo Herdejost
Timo Herdejost
Sachbearbeitung
Tel.: 0228 9506-130
Publikationen zu Japan
Hintergrundinformationen
Jugend und Medien in Japan
Dokumentation des Deutsch-Japanischen Studienprogramms vom 25. Mai - 08. Juni 2019 in Japan
#jugend #medien #japan