Logo für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft Logo für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft
Jugendpolitik

Deutschland übernimmt EU-Ratsvorsitz

Inhalte, Schwerpunkte zum Thema Jugend, Termine

Deutschland übernimmt unter dem Motto „Gemeinsam. Europa wieder stark machen.“ zum 1. Juli für sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union – zum insgesamt 13. Mal. Das IJAB-Projekt DIJA.de fasst auf seiner Webseite Inhalte, Schwerpunkte zum Thema Jugend, jugendrelevante Termine und Veranstaltungen im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft sowie weiterführende Links zusammen.

01.07.2020 / Katrin Schauer

Zuletzt hatte Deutschland im ersten Halbjahr 2007 die EU-Ratspräsidentschaft inne. Der deutsche Vorsitz ist zugleich der Auftakt zu einer neuen „Trio-Präsidentschaft“. Deutschland bildet ein Trio mit Portugal und Slowenien, das den Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2021 umfasst.

Im Mittelpunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft steht die unmittelbare Bewältigung der Covid-19-Pandemie und ihre gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen. Übergeordnetes Ziel ist es, gemeinsam Europa wieder stark zu machen und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft in Europa zu stellen.

Leitgedanken der deutschen EU-Ratspräsidentschaft sind:

Die Schwerpunkte der EU-Ratspräsidentschaft im Bereich Jugend sind "Schutz und Teilhabe junger Menschen" und zielen auf die Kernbereiche der aktuellen EU-Jugendstrategie ab: Beteiligen, Begegnen, Befähigen.

DIJA.de fasst die Inhalte, die Schwerpunkte zum Thema Jugend, jugendrelevante Termine und Veranstaltungen im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft sowie weiterführende Links zusammen. Unter 'Im Fokus: Deutschland und die EU-Ratspräsidentschaft' können Sie diese Informationen nachlesen.

Eine junge Frau hebt die Hand.
Über Jugendpolitik

(Internationale) Jugendpolitik betrifft IJAB unmittelbar. IJAB beobachtet daher u.a. die jugendpolitischen Entwicklungen in Europa und der Welt und informiert über Interessantes.