de
Kommune goes International

Neues Mitglied: Landkreis Tuttlingen tritt KGI bei!

Netzwerk Kommune goes International wächst

Wir freuen uns sehr, den Landkreis Tuttlingen im KGI-Netzwerk zu begrüßen. Der Kreis liegt im Süden Baden-Württembergs und hat gemeinsam mit der VHS als Antragssteller im November 2017 das 'Netzwerk International' ins Leben gerufen. Das Netzwerk möchte allen jungen Menschen im Landkreis den Zugang zu Auslandserfahrungen ermöglichen und internationale Erfahrungen vor Ort fördern.

10.04.2018 / Carina Feuerriegel

Ziel ist der strategische Aufbau eines tragfähigen Netzwerks in Sachen Internationales. Die Fachstelle ist mit einer qualifizierten Vollzeitkfraft ausgestattet. Sie befragt, berät und vernetzt Menschen und Organisationen, die in den Themenfeldern Jugend, Ausbildung und/oder Internationales tätig sind. Wichtige Akteure sind hierbei vor allem junge Menschen, die nach ihrem Auslandsaufenthalt in den Landkreis zurückkehren und ihr Wissen als Ressource einbringen. Aber auch die Kommunen, Schulen, kommunalen Jugendreferate, Jugendverbände, Vereine, Bildungsträger, Betriebe und Unternehmen sowie die dazugehörigen Kammern und die Arbeitsagentur können einen wichtigen Beitrag leisten, den Landkreis internationaler auszurichten.

Die Kenntnisse und das Wissen über Akteure und Programme finden dann Eingang in die Beratung der jungen Menschen, die einen Auslandsaufenthalt planen. Angesprochen werden aber auch mit niedrigschwelligen Methoden gerade die jungen Menschen, die von sich aus einen solchen Aufenthalt nicht in Betracht ziehen.

Schließlich organisiert das Netzwerk selbst Veranstaltungen und Projekte. Als Beispiele seien hier Informationsveranstaltungen, Sprachenstammtische, Tandems, Freizeitaktivitäten für Zugereiste und Einheimische oder Netzwerktreffen geplant.

Mehr Informationen zum 'Netzwerk International' finden sich auf der Homepage des Netzwerks: www.netzwerk-international-tut.de.

Über das Netzwerk Kommune goes International

Das Netzwerk Kommune goes international (KGI) ist die Anlaufstelle für Kommunen, die gezielt Angebote Internationaler Jugendarbeit lokal aus- und aufbauen möchten. Erfahren sie mehr darüber!

Mehr erfahren
Ansprechpartnerinnen
Andrea Bruns
Referentin für Internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-102
Elena Neu
Referentin für Internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-105
Irena Shuka
Sachbearbeitung
Tel.: 0228 9506-132