Kommune goes International

Einladung zum KGI-Netzwerktreffen

30. September 2021 - online

In der Internationalen Jugendarbeit Tätige aus den KGI-Mitgliedskommunen als auch Interessierte aus anderen Gemeinden, Städten und Landkreisen sind herzlich zum diesjährigen Netzwerktreffen von „Kommune goes International“ eingeladen. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und einen kollegialen Austausch!

16.08.2021 / Elena Neu

Wir werden mehr über das KGI-Experiment einer digitalen internationalen Jugendbegegnung erfahren, an dem sich 6 Kommunen aus dem Netzwerk in 2020 beteiligt haben und die ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen möchten. Außerdem tauchen wir in die politische Bildung in der Internationalen Jugendarbeit ein und kommen Fake News und Verschwörungstheorien auf die Spur (siehe Programm).

In freien Sessions widmen wir uns wie gewohnt Ihren Anliegen. Sollten Sie ein Thema haben, zu dem Sie etwas vorstellen, berichten oder sich einfach nur austauschen möchten, teilen Sie uns Ihren Session-Wunsch bzw. den Titel in der Anmeldung mit. 

Das Netzwerktreffen richtet sich an Mitgliedskommunen des Netzwerks "Kommune goes International". Haupt- oder ehrenamtlich in der Internationalen Jugendarbeit Tätige aus diesen Kommunen sind herzlich eingeladen, am Netzwerktreffen teilzunehmen, egal ob sie für einen öffentlichen oder freien Träger tätig sind. Darüber hinaus sind Interessierte aus Gemeinden, Städten und Landkreisen, die noch nicht Mitglied im Netzwerk sind, ebenfalls herzlich willkommen.  Gerne können Sie die Einladung an Interessierte weitergeben.

Donnerstag, 30. September 2021
9:30 – 14:30 Uhr
(inkl. 1 h Mittagspause)
Online über Zoom

Die Zugangsdaten zu Zoom erhalten Sie nach Anmeldung rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 24. September 2021.

Wir freuen uns auf Sie!

Über das Netzwerk Kommune goes International

Das Netzwerk Kommune goes international (KGI) ist die Anlaufstelle für Kommunen, die gezielt Angebote Internationaler Jugendarbeit lokal aus- und aufbauen möchten. Erfahren sie mehr darüber!

Ansprechpartnerinnen
Andrea Bruns
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-102
Elena Neu
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-105
Irena Shuka
Sachbearbeitung
Tel.: 0228 9506-132