Stillleben mit drei Glühbirnen auf buntem Hintergrund. Stillleben mit drei Glühbirnen auf buntem Hintergrund.
Jugend-Verbraucher-Dialog

1. Design Thinking Workshop „Jugend-Verbraucher-Dialog“

Junge Ideen für ein Projektdesign gesucht!

Wir suchen Jugendliche, die Lust haben mit uns im neuen IJAB-Projekt "Jugend-Verbraucher-Dialog" frische Ideen für neue Verbraucherinformationen zu entwickeln. Mit dem ersten Design-Thinking Workshop geht es schon am 26. März 2021 los. Jetzt anmelden!

24.02.2021 / Cathrin Piesche

Ob bei amazon, ebay Kleinanzeigen, wish oder etsy - junge Menschen stehen einem immer größeren Angebot an Konsumprodukten gegenüber; gleichzeitig wollen sie ihre Interessen und Überzeugungen, wie zum Beispiel Umweltschutz und Nachhaltigkeit, in ihren Kaufentscheidungen zum Ausdruck bringen. Durch die fortschreitende Digitalisierung können junge Menschen auf die zahlreichen, kommerziellen Angebote auch immer leichter und früher zugreifen.

Trotz der permanenten Konfrontation fehlt es bisher an Verbraucherinformationen, die im Sinne einer jugendgerechten Kommunikation jungen Erwachsenen in ihrer Rolle als Konsument*innen ihre Verbraucherrechte erklären. Genau hier möchte das Projekt „Jugend-Verbraucher-Dialog“ ansetzen und Jugendliche daran beteiligen, neue, jugendgerechte Informationskanäle für Verbraucherinformationen aufzubauen und sie mit Inhalten zu füllen. Mit den Design-Thinking Workshops legen wir nun den Grundstein für dieses neue Projekt!

Schon zu Beginn des Projektes sollen Jugendliche maßgeblich mit einbezogen werden, um so ihre Ideen einfließen zu lassen. Dabei stellen sich schon jetzt grundlegende Fragen:

Was ist die Design-Thinking Methode?

Die Design-Thinking Methode gibt den Jugendlichen maximale Freiheit für ihre Ideen, von IJAB wird nur das Thema vorgegeben – aber die jugendlichen Teilnehmenden entscheiden, wie das Ergebnis aussieht! Dabei werden sie von einem professionellen Design-Thinking Coach begleitet und unterstützt.

Inhalte des 1. Workshops

Der erste Workshop konzentriert sich auf Grundsätzliches: zusammen mit einer professionellen Kommunikationsagentur entwickeln wir erste Ideen für die Projektwebsite, das Projektlogo und das Projektdesign. Alles soll sich dabei an den Ideen, Herausforderungen und Bedarfen orientieren, auf die Jugendliche zum Thema Verbraucherschutz treffen.

In einem zweitägigen Design Thinking Workshop Ende April sollen diese Ideen dann konkret und kreativ in Kleingruppen erarbeitet werden. Die Ergebnisse aller Workshops werden danach von einer Kommunikationsagentur umgesetzt und am 11. und 12. Juni 2021 bei unserem Kick-Off Event vorgestellt.

Wer kann mitmachen?

Zielgruppe sind junge Menschen im Alter von 16-21 Jahren, die sich für Themen rund um den Verbraucherschutz interessieren und gerne kreativ arbeiten. Es ist keine Vorerfahrung nötig. Für die Teilnahme braucht es eine stabile Internetverbindung, einen Computer/Laptop/Tablet und (wenn möglich) ein Headset. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos.

Junge Frau holt greift etwas aus dem Supermarktregal und blickt in die Kamera
Über den JUGEND-VERBRAUCHER-DIALOG

Wie kann moderne jugendgerechte Verbraucherinformation aussehen? Bei dieser Frage der „Jugend-Verbraucher-Dialog“ an und beteiligt Jugendliche an der Entwicklung.

Ansprechpartnerinnen
Portrait Kira Schmahl
Kira Schmahl-Rempel
Projektreferentin
JUGEND::VERBRAUCHER::DIALOG - Junge Menschen gestalten jugendgerechte Verbraucherinformation
Tel.: 0228 9506-104
Annika Gehring
Projektreferentin
JUGEND::VERBRAUCHER::DIALOG - Junge Menschen gestalten jugendgerechte Verbraucherinformation
Tel.: 0228 9506-101