ART ART
Internationale Jugendarbeit.digital

Theaterpädagogische Ansätze im digitalen Raum erkunden

Dokumentation des DIY²-Labors liegt vor

Im DIY²-Labor am 14. Oktober hat IJAB gemeinsam mit Fachkräften der internationalen Jugendarbeit theaterpädagogische Ansätze im digitalen Raum erkundet und sich über deren Potenzial für digitale und hybride Jugendbegegnungen austgetauscht.

06.10.2021 / Julia Hallebach

Erfahrungswerte digitaler internationaler Jugendbegegnungen der letzten beiden Jahre zeigen ganz klar: Kreatives und künstlerisches Miteinander junger Menschen funktioniert im digitalen Raum sehr gut und stärkt das Gruppengefühl über Ländergrenzen und Bildschirme hinaus. Im DIY²-Labor am 14. Oktober hat IJAB gemeinsam mit Fachkräften der internationalen Jugendarbeit theaterpädagogische Ansätze im digitalen Raum erkundet und sich über deren Potenzial für digitale und hybride Jugendbegegnungen austgetauscht.

Theaterpädagogische Ansätze im digitalen Raum zum Download
INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0
Dieses Werk ist lizenziert unter einer INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0 Lizenz.
IJA.digital
Über Internationale Jugendarbeit.digital

Wie können digitale und hybride Formate so in die vorhandene Methodik der Internationalen Jugendarbeit integriert werden, dass die Lerneffekte erhalten bleiben oder sogar erweitert werden? Welche Qualitätsstandards sind dafür notwendig?

Ansprechpartnerinnen
Ulrike Werner
Referentin
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit
Tel.: 0228 9506-230
Natali Petala-Weber
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-201
Julia Hallebach
Julia Hallebach
Referentin
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit

zzt. im Mutterschutz