Internationale Jugendarbeit.digital Internationale Jugendarbeit.digital
Internationale Jugendarbeit.digital

Forschungsprojekt Internationale Jugendarbeit.digital

Abschlusstagung: 23. November 2022, 13.30 – 16.30 Uhr

Der digitale Transformationsprozess hat sich auch in der Internationalen Jugendarbeit in den letzten Jahren beschleunigt. Um die Erfahrungen mit digitalen Formaten systematisch zu analysieren, startete IJAB 2021 in Zusammenarbeit mit den Fach- und Förderstellen der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit, dem Forschungspartner JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und gefördert vom BMFSFJ das Forschungsprojekt „Internationale Jugendarbeit.digital“. Die Ergebnisse des Projekts werden bei dieser Abschlusstagung präsentiert und gemeinsam Schlüsse für die Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit gezogen.

02.11.2022 / Ulrike Werner

Viele Träger und Fachkräfte der Internationalen Jugendarbeit haben in den letzten Jahren begonnen, mit innovativen Konzepten und neuen Ansätzen zu experimentieren und setzen ihre Erkenntnisse in digitalen, hybriden und blended Projekten um. Das gemeinsame Forschungsprojekt erfasste diese Erfahrungen und identifizierte Gelingensbedingungen. In der ersten Projektphase wurden zahlreiche Projektberichte ausgewertet, in der zweiten Projektphase fanden teilnehmende Beobachtungen von ausgewählten digitalen und hybriden Jugendbegegnungen sowie Interviews mit Fachkräften und Jugendlichen statt.

Die Forschungsergebnisse werden bei dieser Tagung vorgestellt und in Bezug zu weiteren Projekten gesetzt. Vor allem wollen wir aber gemeinsam die Bedeutung dieser Erkenntnisse für das Arbeitsfeld der Internationalen Jugendarbeit mit Blick auf ihre Weiterentwicklung diskutieren. Welche Bedarfe gibt es hinsichtlich: Förderung, Qualitätskriterien, Methodik/ Pädagogik und Fachkräftequalifizierung?

Zielgruppe

Teilnahmebedingungen und Anmeldung

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Sie benötigen einen PC/Laptop mit stabilem Internetzugang, Kamera und ein Headset.  
Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 100 begrenzt. Anmeldungen werden nach dem Zeitpunkt des Eingangs berücksichtigt.

Anmeldeschluss ist der 20. November 2022.

Kurz vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Zugangslink und weiteren Informationen. Wenden Sie sich bei Fragen oder wenn Sie Unterstützung benötigen gerne an das Organisationsteam unter: digital(at)ijab.de.

INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0
Dieses Werk ist lizenziert unter einer INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0 Lizenz.
IJA.digital
Über Internationale Jugendarbeit.digital

Wie können digitale und hybride Formate so in die vorhandene Methodik der Internationalen Jugendarbeit integriert werden, dass die Lerneffekte erhalten bleiben oder sogar erweitert werden? Welche Qualitätsstandards sind dafür notwendig?

Ansprechpartnerinnen
Ulrike Werner
Referentin
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit
Tel.: 0228 9506-230
Natali Petala-Weber
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-201
Julia Hallebach
Julia Hallebach
Referentin
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit

zzt. im Mutterschutz