4 Menschen sitzen in einem Besprechungsraum, 1 Person ist via Bildschirm zugeschaltet 4 Menschen sitzen in einem Besprechungsraum, 1 Person ist via Bildschirm zugeschaltet
Internationale Jugendarbeit.digital

How to hybrid

Dokumentation des DIY²-Labors erschienen

In den letzten Jahren haben sich digitale Veranstaltungen in vielen Bereichen etabliert. Mittlerweile gibt es auch immer mehr hybride Formate, die Präsenz- und Onlineelemente verknüpfen. Aber welche Möglichkeiten gibt es, diese Veranstaltungen so zu gestalten, dass sie den Ansprüchen der Internationalen Jugendarbeit gerecht werden?

24.08.2022 / Natali Petala-Weber

Mittlerweile gibt es auch in der Internationalen Jugendarbeit immer mehr Formate, die Präsenz- und Online-Elemente verknüpfen: hybride Jugendbegegnungen. Doch welche Möglichkeiten gibt es, hybride Jugendbegegnungen so zu gestalten, dass sie den Ansprüchen der Internationalen Jugendarbeit gerecht werden? Worauf muss man achten, wenn man eine hybride Jugendbegegnung gestaltet? Welche Tools und Methoden können eingesetzt werden, um Teilnehmende digital in Präsenz gleichermaßen zu beteiligen und in den Austausch zu bringen? Wie kann man bei hybriden Begegnungen am besten das Digitale mit dem Analogen verbinden?

Über den Referenten:

Markus Krajc ist Referent für Internationale Jugendarbeit beim Landesjugendring Schleswig-Holstein und hat seit 2020 verschiedene Formate von Online- und Hybridveranstaltungen durchgeführt.

Hier die Dokumentation herunterladen
DIY² Labor – Dokumentation
How to hybrid
IJA.digital
Über Internationale Jugendarbeit.digital

Wie können digitale und hybride Formate so in die vorhandene Methodik der Internationalen Jugendarbeit integriert werden, dass die Lerneffekte erhalten bleiben oder sogar erweitert werden? Welche Qualitätsstandards sind dafür notwendig?

Mehrere junge Menschen sitzen an einem Tisch und arbeiten an Laptops.
Über Digitale Jugendbildung

Digitale Jugendbildung ermöglicht jungen Menschen, das Internet als Kommunikations- und Kulturraum verantwortungsvoll zu nutzen und gesellschaftlich und politisch teilzuhaben.

Ansprechpartnerinnen
Ulrike Werner
Referentin
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit
Tel.: 0228 9506-230
Natali Petala-Weber
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-201
Julia Hallebach
Julia Hallebach
Referentin
Qualifizierung und Weiterentwicklung der Internationalen Jugendarbeit

zzt. im Mutterschutz