Einkaufsstraße mit Leuchtreklamen Einkaufsstraße mit Leuchtreklamen
Japan

Das mediale Umfeld junger Menschen

Deutsch-Japanisches Studienprogramm (online)

Dieses Studienprogramm bietet interessierten Fachkräften aus der Jugendmedienarbeit und angrenzender Bereiche die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch mit japanischen Fachkräften. Es können neue Ideen und gewinnbringende Impulse für die eigene Arbeit gewonnen werden.

03.08.2022 / Claudia Mierzowski

11. November und 5. - 19. Dezember 2022 (8 Termine)

Austausch mit Fachkräften aus Japan

Bei dem mehrtägigen digitalen Austauschformat lernt man japanische Fachkräfte und Einrichtungen kennen und tauscht sich mit ihnen zu fachlichen Fragestellungen und zur aktuellen Situation im Bereich Medienpädagogik, Jugendmedienschutz und exzessive Mediennutzung aus.

Ein obligatorisches eintägiges digitales Vorbereitungsseminar vermittelt erste Kenntnisse über Japan und Informationen zum Programm. Zum Abschluss findet ein digitales Nachbereitungstreffen statt.

Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei.

Zielgruppe

Die Ausschreibung richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte und Multiplikator*innen von freien und öffentlichen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe oder anverwandter Bereiche, die im Themenbereich „Mediales Umfeld junger Menschen“ tätig sind. An dem Studienprogramm werden auf deutscher und japanischer Seite jeweils 8 Teilnehmer*innen beteiligt sein.

Wichtiges zur Programmteilnahme

Bewerbung und Kontakt

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte die Online-Anmeldung. Der Anmeldeschluss ist am 10.10.2022.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der begrenzten Teilnehmendenzahl eine endgültige Teilnahmezusage erst nach Ablauf des Anmeldeschlusses erfolgt.

Für Fragen stehen gerne Claudia Mierzowski (mierzowski(at)ijab.de, Tel. 0228 9506-109) und Timo Herdejost (herdejost(at)ijab.de, Tel. 0228 9506-130) zur Verfügung.

INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0
Dieses Werk ist lizenziert unter einer INT 4.0 – Namensnennung CC BY 4.0 Lizenz.
Vier junge Frauen schauen in die Kamera.
Über die Zusammenarbeit mit Japan

Seit 50 Jahren führt IJAB Fachkräfteprogramme mit Japan durch - eine Zusammenarbeit mit großer Kontinuität. Erfahren Sie mehr über diese Kooperation und wie Sie daran teilhaben können.

Ansprechpersonen
Claudia Mierzowski
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-109
Portraitfoto Dorothea Wuensch
Dorothea Wünsch
Referentin für internationale jugendpolitische Zusammenarbeit
Tel.: 0228 9506-133
Portrait Timo Herdejost
Timo Herdejost
Sachbearbeitung
Tel.: 0228 9506-130
Publikationen zu Japan
Hintergrundinformationen
Jugend und Medien in Japan
Dokumentation des Deutsch-Japanischen Studienprogramms vom 25. Mai - 08. Juni 2019 in Japan
#jugend #medien #japan