viele Social-Media-Buttons viele Social-Media-Buttons
Austausch bekannter machen

Jugendkampagne für den internationalen Jugendaustausch

BRAVEL - plan your next adventure!

Mit dem Jahr 2021 startet nun auch die Jugendkampagne „bravel“, unter dem Motto „plan your next adventure“ . Auf dem Instagram-Kanal @bravel.de und der Webseite www.bravel.de werden Jugendliche und junge Erwachsene über Wege ins Ausland informiert. Die Kampagne soll Jugendliche umfassend über Austauschmöglichkeiten aufklären und Lust machen, das Abenteuer Auslandsaufenthalt zu planen und – sobald es wieder möglich ist – ins Ausland zu starten.

Bei einem digitalen Info-Event am 30. Januar 2021 wurden verschiedene Workshops sowie eine Beratung zu Auslandsaufenthalten angeboten. Weitere Aktionen wie Q&As mit verschiedenen Influencer/-innen sowie hybride Aktionsformate begleiten die Kampagne bis zu ihrem Ende im Mai.

Wie geht es weiter?

So machen in den nächsten Wochen und Monaten vor allem Micro- und Nanoinfluencer/-innen Werbung für den internationalen Jugendaustausch , indem sie von ihren eigenen Austauscherfahrungen berichten, ihre Community miteinbinden und auf die Webseite und den Instagram-Kanal aufmerksam machen.

Im April veranstalten verschiedene Influencerinnen Q&As zum Thema „Schule – und dann?“ sowie zu „Schulaufenthalt im Ausland“. Bei letzterem kommen sowohl die Eltern- als auch die Tochter-Influencer/-innen zu Wort und berichten gemeinsam von ihren jeweiligen Erfahrungen. Mit hybriden Aktionsformaten wie Workshoptagen an Schulen, Instagram-Live-Events mit Poetry-Slam und Konzert, einer lebendigen Bibliothek (online) bestehend aus ehemaligen Freiwilligen sowie einer speziell für die bravel-Kampagne konzipierte Playlist auf der Plattform Cities of Learning bringen verschiedene Kooperationspartner die bravel-Kampagne Jugendlichen und jungen Erwachsenen näher.

Warum eine Jugendkampagne für den internationalen Jugendaustausch?

Während eines Jugendaustauschs erhalten junge Menschen auf dem Weg der Findung und Identitätsbildung die Möglichkeit über den Tellerrand hinaus zu blicken, andere Weltbilder kennenzulernen und einen Perspektivwechsel zu vollziehen. Internationale Begegnungsprojekte fördern Solidarität und Toleranz, bieten Lernräume für Diversitätssensibilität und internationale Kompetenz sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zum Engagement in einer globalisierten Gesellschaft. Laut der Ergebnisse der Studie Warum nicht? Studie zum internationalen Jugendaustausch: Zugänge und Barrieren lässt sich auch über fast alle soziokulturellen Milieus hinweg ein positives Interesse an internationalem Austausch feststellen. Doch eine Vielzahl junger Menschen machen keine Austauscherfahrungen, warum?

Die Gründe variieren, und doch sind sie manchmal ganz einfach:

führen unter anderem dazu, dass junge Menschen bestehende Austauschprogramme nicht wahrnehmen oder nicht in Anspruch nehmen. Manchmal wissen junge Menschen schlichtweg einfach nicht, dass es Möglichkeiten für sie gibt. Das gilt vor allem für formal niedrig gebildete junge Menschen, junge Menschen mit Migrationshintergrund oder aus sozial benachteiligten Umfeldern.

bravel - plan your next adventure!
www.bravel.de

Die  bundesweite Aufmerksamkeits- und Informationskampagne "bravel - plan your next adventure", die sich direkt an Jugendliche richtet, soll das nun aufklären. Die Online-Kampagne (mit Offline Elementen) zielt darauf ab junge Menschen zu erreichen, die grundsätzliches Interesse an einem internationalen Jugendaustausch haben, aber aufgrund von fehlenden Informationen, falschen Wahrnehmungen oder einer nicht zielgruppengerechten Ansprache nicht an Austauschprogrammen teilnehmen.

Die Zielgruppe selbst, ist Teil des Entwicklungsprozesses, sodass eine jugendgerechte Ansprache sichergestellt wird. Die auf Zielgruppe zugeschnittenen Inhalte werden mit Hilfe von Influencern und Partnern über jugendgerechte Kanäle verbreitet.

Das Projekt “Jugendkampagne für den internationalen Jugendaustausch“ wird von der Robert Bosch Stiftung und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Ursprünglich für Mai 2020 geplant, startet die Jugendkampagne nun aufgrund der Corona-Pandemie im Januar 2021.

Eine Gruppe von jungen Menschen freut sich, dass sie den Kyanjin Ri Lower Gipfel, Langtang, erreicht haben.
Aktuelle Beiträge zur Jugendkampagne

IJAB berichtet regelmäßig zu aktuellen Entwicklungen zur Jugendkampagne.

Ansprechpartnerin
Leonie Kaiser
Projektkoordinatorin
Jugendkampagne für den internationalen Jugendaustausch
Tel.: 0228 9506-141