Bestellservice
Zurück

Tunesien: Jugend und Jugendarbeit im Aufbruch

Ergebnisse eines Study Visits im Dezember 2011

Was hat sich getan in Tunesien seit dem Sturz des alten Regimes? Wie gestaltet sich der politische Wandel vor Ort konkret? Welchen Einfluss haben junge Leute auf die Entwicklungen? Welche Möglichkeiten nutzen sie, um sich Gehör zu verschaffen? Eine kleine Gruppe von Vertreterinnen und Vertretern der Deutschen Sportjugend, des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten, der Deutschen Schreberjugend, der Bundesvereinigung kulturelle Jugendbildung und des Deutschen Jugendherbergswerks machten sich auf Einladung von IJAB vom 4. - 9. Dezember 2011 auf den Weg, um diesen und anderen Fragen nachzugehen. 

Gemeinsames Ziel war es, sich über die aktuellen Entwicklungen im Jugendbereich in Tunesien zu informieren, maßgebliche Akteure der NGO-Szene und auf staatlicher Ebene kennen zu lernen und erste Kontakte für zukünftige Kooperationen zu knüpfen.

* KEINE MWST: IJAB ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Gemäß § 4 Nr. 12 und Nr. 21 bis 25 UStG handelt es sich um umsatzsteuerfreie Umsätze.