Grafische Fassade in schwarz, rot, gold Grafische Fassade in schwarz, rot, gold
Länderinformation Griechenland

Organisationen im deutsch-griechischen Austausch in Deutschland

Welche Organisationen in Deutschland sind bereits in der Zusammenarbeit mit Griechenland aktiv beziehungsweise daran interessiert und kämen vielleicht als Partnerorganisation in Frage?

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht von Organisationen, die aktuell Maßnahmen in und zu Griechenland umsetzen beziehungsweise interessiert sind, in Zukunft mit einer Partnerorganisation zusammenzuarbeiten. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise gerne an die Redaktion.

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Seit 1958 leistet Aktion Sühnzeichen Friedensdienste im Rahmen von kurz- und langfristigen Freiwilligendiensten einen aktiven Beitrag zu Frieden und Verständigung, setzt sich für Menschenrechte ein und sensibilisiert die Gesellschaft für die Auswirkungen der NS-Geschichte. Jährlich engagieren sich rund 180 Freiwillige in Sozialdiensten für Überlebende der Schoa, in Gedenkstätten, in Projekten mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen, in Flüchtlings- und Obdachlosenprojekten sowie in der politischen Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus. Weitere Schwerpunkte: Auseinandersetzung mit der Vermittlung der NS-Geschichte im Einwanderungsland Deutschland, u.a. mit dem preisgekrönten Projekt „Stadtteilmütter auf den Spuren der Geschichte“, sowie der Einsatz für vergessene NS-Opfergruppen.

Kontakt

Friederike Schmidt
(Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Auguststraße 80, 10117 Berlin
Fon: +49 (0)30 28395-184
E-Mail: asf(at)asf-ev.de

Aktuelles Forum

Das Aktuelle Forum ist anerkannter Träger der demokratischen und politischen Erwachsenenbildung (nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen) sowie anerkannter Träger der Jugendhilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB XIII). Das Aktuelle Forum veranstaltet seit über 45 Jahren Seminare, Projekte, Tagungen und Bildungsurlaube zu gesellschaftlichen und politischen Themen wie Lebensplanung, Konflikt- und Kompetenztrainings (Medien-, Demokratie-, Sozialkompetenz). Die Angebote sind landes-, bundes- und europaweit, Schwerpunkt: Ruhrgebiet.

Das Aktuelle Forum führt auch internationale Projekte durch mit dem Ziel, Mobilität für alle Zielgruppen zu ermöglichen, insbesondere auch für benachteiligte junge Menschen.
Es versteht sich als Fachstelle auf Landesebene für die Weiterentwicklung der internationalen Jugendarbeit für besonders benachteiligte junge Menschen.

Kontakt

Verena Falterbaum
Hohenstaufenallee 1, 45888 Gelsenkirchen
Fon: +49 (0)209 15510-20
E-Mail: v.falterbaum(at)aktuelles-forum.de

Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln

Die Fachabteilung der Stadt Köln hat den Auftrag, Angebote zum Schutz und zur Förderung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0,5 – 27 Jahren vorzuhalten und entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zu finanzieren und fachlich zu begleiten. Internationale Jugendarbeit ist Bestandteil dieses Aufgabenkatalogs. Sie organisiert Austauschprogramme vorwiegend mit Partnerstädten und Partnerorganisationen im europäischen und außereuropäischen Ausland. Griechische Partnerstadt: Thessaloniki.

Kontakt

Bernd Seifert
Im Mediapark 7, 50670 Köln
Fon: +49 (0)221 5743275
Fax: +49 (0)221 5743 279
E-Mail: bernd.seifert2(at)stadt-koeln.de

Partner in Griechenland (Erstmaßnahme):
Alexandra Kullack
Lernort Aloniwerk
Kefalonia
Mobil DE: 0152 04609081
Mobil GR: +30 697 5304127
E-Mail: alexandra.kullack(at)lernort.aloniwerk.eu 

Arbeitsgemeinschaft für Internationale Jugendprojekte Unna e.V. (AGIP)

Die Arbeitsgemeinschaft für Internationale Jugendprojekte Unna e.V. ist Mitglied im PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverband. In Deutschland ist sie ein anerkannter Träger der Jugendhilfe (mit griechischer Betriebserlaubnis), der mit einer Jugendwohngruppe und dem Begegnungszentrum "Ger-Mani" seit über 20 Jahren auf dem südlichen Peloponnes, nahe der Hafenstadt Gythio, interkulturelle Begegnungen, vielfältige Hilfen und Berufsvorbereitung für benachteiligte Jugendliche anbietet sowie die Strukturen und eine gute Nachbarschaft in der Region fördert. Leitbild: "Gemeinsam leben, lernen und arbeiten in Griechenland".

Kontakt

Ansprechpartner Deutschland: 
Rolf Stöckel 
(Diplom-Sozialarbeiter, Vorsitzender)
Friedrich-Ebert-Str.16, 59425 Unna
Fon/Fax: +49 (0)2303 239 459
Mobil: +49(0)1732993729
E-Mail: rolf.stoeckel(at)web.de 

Ansprechpartner Griechenland: 
Frank-Eike Müller
(Diplom- und Sonderpädagoge)
23200 Gythio/Karyoupolis
Fon: +30 2733 0933 67
Mobil: +30 6939 0160 10
E-Mail: frank.mueller(at)ger-mani.net 

Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN

Der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN koordiniert die Aktivitäten der 14 Landesverbände und der rund 160 örtlichen und regionalen Bildungsvereinigungen im Bereich der politischen Bildung sowie der allgemeinen und berufsbegleitenden Jugend- und Erwachsenenbildung auf nationaler Ebene in Deutschland. 

ARBEIT UND LEBEN führt Bildungsmaßnahmen in unterschiedlichen Themenbereichen durch:

Im Bereich der internationalen Bildungsarbeit organisiert ARBEIT UND LEBEN jährlich bundesweit rund 100 bilaterale Jugendbegegnungen.

ARBEIT UND LEBEN Mecklenburg-Vorpommern hat das Projekt: „Arbeitswelt von Jugendlichen in Europa – zwischen Chancenlosigkeit, Karriere und Protest“ (trilateral: Deutschland, Frankreich, Griechenland, gefördert durch das DFJW) durchgeführt.

Kontakt

Sebastian Welter
(Referent für internationale Bildungsarbeit)
Robertstrasse 5a, 42107 Wuppertal
Fon: +49 (0)202 97404-13
Fax: +49 (0)202 97404-20
E-Mail: welter(at)arbeitundleben.de

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ)

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) ist der bundesweite Dachverband für Kulturelle Bildung. Er informiert, berät und qualifiziert die Organisator(inn)en von internationalem Jugendkultur- und Fachkräfte-Austausch. Außerdem werden Kontakte zu Partnerorganisationen im Feld der kulturellen Bildung im Ausland vermittelt und bei Antragstellung, Projekt- und Finanzierungsplanung beraten. Die BKJ ist finanzielle Förderstelle für die Zusammenarbeit mit vielen Partnernationen (Förderung für klassische musikalische Begegnungen, wie Chor- und Orchesterbegegnungen, nur direkt bei den jeweils zuständigen Musik-Organisationen beantragen; Kontaktdaten auf der Internetseite der BKJ).

Die BKJ engagiert sich im deutsch-griechischen Jugendaustausch und unterstützt lokale, regionale, landes- und bundesweite Träger der kulturellen Bildung als Zentralstelle bei ihren Vorhaben des deutsch-griechischen Jugendkultur- und Fachkräfteaustauschs.

Kontakt

Karolina Wisniewska
Fon: +49 (0)2191 794 382
Fax: +49 (0)2191 794 389
E-Mail: wisniewska(at)bkj.de

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands, gemeinnütziger e.V. (CJD)

Das CJD bietet jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 haupt- und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet. Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der Vision "Keiner darf verloren gehen!" 

Der Standort Frechen im Verbund NRW Süd / Rheinland bietet dabei in seinem Berufsbildungswerk derzeit etwa 250 jungen Menschen mit Lernbehinderungen im Rahmen einer beruflichen und sozialen Rehabilitation eine Ausbildung in einem von über 30 anerkannten Berufen. CJD Frechen unterhält Kontakt zur griechischen Organisation Iasis NGO in Athen, im Rahmen eines Erasmus+, Strategische Partnerschaften-Projektes.

Kontakt

Gesa Schiller
Clarenbergweg 81, 50226 Frechen
Tel.: 02234 516 -184
Fax: 02234 516 -276
Mobil: 0151 4063 - 8408
E-Mail: gesa.schiller(at)cjd.de

CULTURE GOES EUROPE (CGE) – Soziokulturelle Initiative Erfurt e.V.

CULTURE GOES EUROPE wurde 2005 gegründet. Es ist ein gemeinnütziger Verein, der in der interkulturellen Jugendarbeit im Raum Thüringen sowie Deutschland und Europa aktiv ist. Ziel ist es, jungen Menschen ihre Chancen und Möglichkeiten in Europa aufzuzeigen, interkulturelle Kompetenz zu stärken und aktive Teilhabe an der Gesellschaft zu fördern. Dabei sollen Grundwerten wie Frieden, Toleranz und Miteinander vermittelt werden.

Kontakt

Juliane Heinz
Iderhoffstraße 12, 99085 Erfurt
Fon: +49 (0)361 602151-5
Fax: +49 (0)361 602151-6
E-Mail: cge-erfurt(at)gmx.de  

Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf

Die Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf ist ein überparteilicher Verein, der seit 60 Jahren besteht (Gründungsjahr 1954). Ziele:

Kontakt

Catherine Yannidakis-Hahne (Vorsitzende)
Nagelsweg 35, 40474 Düsseldorf
Fon: +49 (0)211 4541108
Mobil: +49 (0)172 8770945

Deutsch-Griechische Versammlung (DGV)

Die Deutsch-Griechische Versammlung (DGV) (DGV bei Facebook) besteht seit 2011 und hat sich innerhalb weniger Jahre als Unterstützernetzwerk mit Vertreter(inne)n aus Kommunen, Regionen und Zivilgesellschaft etabliert. Ziel der DGV ist die Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit vor allem auf kommunaler und regionaler Ebene. Im Rahmen der Jugendarbeit unterstützt die DGV Schul- und Hochschulpartnerschaften, begleitet Jugendaustauschprojekte, fördert den Aufbau der dualen Ausbildung in Griechenland und ermöglicht Kurzpraktika in deutschen Ausbildungsbetrieben. Getragen wird die Arbeit von ehrenamtlich tätigen Landrät(inn)en, Bürgermeister(inne)n, Fachleuten und Bürger(inne)n aus beiden Ländern.

Kontakt

Sofia Tornikidou
E-Mail: KS-DGV(at)bmz.bund.de

Deutsch-Hellenische Wirtschaftsvereinigung (DHW)

Die DHW ist die bundesweite Interessenvertretung  (DHW bei Facebook) und Sprachrohr der in Deutschland organisierten deutsch-griechischen Unternehmer, Freiberufler/-innen, Selbständigen und Manager/-innen im mittleren und höheren Management. Sie fördert die bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen und setzt sich für die Stärkung und die Existenzsicherung deutsch-griechischer Unternehmen ein. Sie engagiert sich bundesweit für die Förderung der dualen Ausbildung und die berufliche Bildung und Ausbildung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Außerdem wirkt die DHW beim Nationalen Integrationsplan der Bundesrepublik und der deutsch-griechischen Berufsbildungskommission mit.

Kontakt

Christina Alexoglou-Patelkos
Eupener Str. 150, 50933 Köln
Fon: +49 (0)221 3979776 
Fax: +49 (0)221 3979778
E-Mail: info(at)dhwv.de

Deutsche Schreberjugend - Landesverband Berlin e.V.

Die Deutsche Schreberjugend - Landesverband Berlin e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Sie ist ein Arbeiter(innen)-Jugendverband, der offene Kinder- und Jugendarbeit für alle Kinder und Jugendlichen der Stadt Berlin durchführt. Der Leitgedanke lautet: Unterstützung, Förderung und Initiierung selbstbestimmter und selbstorganisierter Prozesse sowie kontinuierlichen ehrenamtlichen Engagements. Neben Gruppenangeboten, der Trägerschaft von Jugendfreizeiteinrichtungen, von Natur- und Umweltprojekten werden internationale Jugendbegegnungen, nationale Ferienreisen und außerschulische Bildungsangebote durchgeführt.

Kontakt

Oliver Gellert
Kirschenallee 25, 14050 Berlin
Fon: +49 (0)30 30099-152, -153
E-Mail: oliver.gellert(at)schreberjugend.berlin

Evangelische Jugend in Deutschland e.V. (aej)

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugend in Deutschland. Als Dachorganisation vertritt die aej die Interessen der Evangelischen Jugend auf Bundesebene gegenüber Bundesministerien, gesamtkirchlichen Zusammenschlüssen, Fachorganisationen und internationalen Partnern. Ihre derzeit 33 Mitglieder sind bundeszentrale evangelische Jugendverbände und Jugendwerke, Jugendwerke evangelischer Freikirchen und die Jugendarbeit der Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Außerdem sind acht evangelische oder ökumenische Verbände, Einrichtungen oder Fachorganisationen als außerordentliche Mitglieder angeschlossen.

Kontakt

Dirk Thesenvitz
(Referent für internationale ökumenische Jugendarbeit)
Fon: +49 (0)511 1215-169
Fax: +49 (0)511 1215-299
E-Mail: dirk.thesenvitz(at)evangelische-jugend.de

Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Dahlem und Griechisch-orthodoxe Kirchengemeinde in Berlin-Steglitz

Die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Dahlem und Griechisch-orthodoxe Kirchengemeinde in Berlin-Steglitz führen das Jugendprojekt GESCHICHTE - KULTUR - RELIGION durch. Mit diesem Projekt soll entstehenden Vorurteilen und wachsender Feindschaft zwischen Deutschen und Griech(inn)en, die durch die Finanzkrise Griechenlands verstärkt wurden, entgegengewirkt werden. Die deutsch-griechische GESCHICHTE, vor allem während der Zeit des Nationalsozialismus, soll gemeinsam in den Blick genommen werden. Die griechische KULTUR soll als tragendes Element erfahrbar und die christliche RELIGION in ihren unterschiedlichen Konfessionen als Verbindendes erlebt werden.

Kooperationspartner in Griechenland: Orthodoxe Akademie Kreta und der griech.-orthodoxe Ortspfarrer in Kolympari.

Das Programm wird gemeinsam mit kretischen Jugendlichen durchgeführt.

Kontakt

Pfarrerin Dr. Cornelia Kulawik
Evangelische Kirchengemeinde Dahlem Thielallee 1+3, 14195 Berlin
Fon: +49 (0)30 64434296
E-Mail: 
cornelia.kulawik(at)kg-dahlem.de

Archimandrit des Ökumenischen Patriarchats
Emmanuel Sfiatkos
Griechisch-orthodoxe Gemeinde der Himmelfahrt des Herrn zu Berlin
Mittelstraße 32, 12167 Berlin
Fon: +49 (0)30 8316222
E-Mail: e.sfiatkos(at)orthodoxie.net

Evangelische Schüler- und Schülerinnenarbeit im Rheinland e.V.

Die Evangelische Schüler- und Schülerinnenarbeit im Rheinland e.V. (ESR) ist ein Verein mit einer langen Tradition in der Jugendarbeit im evangelischen Kontext, aber offen für alle Weltanschauungen und Religionen. Schwerpunktmäßig richten sich die Veranstaltungen an Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren. Die Arbeit ist divers, inklusiv, gendersensibel, und einfühlsam für die verschiedenen Lebensumstände der Teilnehmenden und engagiert sich für Frieden und globale Gerechtigkeit. ESR organisiert und begleitet internationale und interkulturelle Begegnungen, arbeitet interkulturell vor Ort, führet Friedensseminare mit Schulklassen durch, bildet Multiplikator(inn)en für die Friedensarbeit aus und kooperieret mit Partnerorganisationen aus dem In- und Ausland.

Kontakt

Elisabeth Subasic
Ev. Schüler- und Schülerinnenarbeit im Rheinland e.V.
Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln
Fon: 0221/3382-123
E-Mail: info(at)esr-online.de

Förderkreis Ferienzentren e.V. (Föfe)

Der Förderkreis Ferienzentren e.V. (FöFe) ist ein gemeinnütziger Verein, der mit jungen Menschen, die sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren, die Begegnung zwischen Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Milieus auf Kinder- und Jugendfreizeiten möglich macht. Föfe ist anerkannter Kinder- und Jugendhilfeträger im Landkreis Lörrach, sowie politisch und konfessionell unabhängig. Die Schwerpunkte liegen auf internationalen Begegnungen - im Vordergrund steht dabei, für Kinder und Jugendliche die europäische Idee erfahrbar zu machen, die auf Solidarität, Austausch und Sprachförderung basiert. Föfe organisiert internationale Jugendbegegnungen, Reisen und Freizeiten, sowie Fahrten für Klassen und Verbände. Zudem bildet Föfe jedes Jahr in Seminaren und Projekten viele junge Menschen in der pädagogischen Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus und vergibt die bundesweit anerkannten Jugendleitercard.

Kontakt

Tobias Schwitalla
(Geschäftsführung)
Rehlingstr. 9 – Innenhof, 79100 Freiburg
Fon: +49.170.8986419
Fax: +49.761.8817107
E-Mail: ferieninfo(at)foefe.de 

interkulturelles netzwerk e.V.

Das interkulturelle netzwerk e.V. organisiert seit seiner Gründung 1996 internationale Begegnungen im Rahmen von Fortbildungen und Jugendaustausch zu unterschiedlichsten Themen und Inhalten. Der Verein möchte Interkulturelles Lernen fördern, den Horizont der Teilnehmenden erweitern und zum Abbau von Vorurteilen beitragen. Ausgebildete Teams begleiten die interkulturellen Lernprozesse. Ein weiterer fester Bestandteil der internationalen Begegnungsarbeit ist die Sprachanimation, die im Rahmen spielerischer Übungen den Spaß am Sprachenlernen und ein „Überlebensvokabular“ vermittelt. Die Begegnungen werden vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk oder europäischen Fördermitteln unterstützt.

Kontakt

Katja Röhrig-Maass
Karl Marx Str. 33/34, 16816 Neuruppin
Fon: +49 (0)3391 348383
Fax: +49 (0)3391 348384
E-Mail: nrp(at)interkulturelles-netzwerk.de

Jugendfreizeiteinrichtung OC23

Diese Jugendfreizeiteinrichtung in Berlin Weißensee hat einen zirkuspädagogischem Schwerpunkt. Träger der Einrichtung ist der Kinderring Berlin  e.V., ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und viert größter Jugendverband in Berlin. Neben der Offenen Jugendarbeit werden verschiedene Zirkus-Kurse, -Workshops und -Projekte angeboten. Die Einrichtung arbeitet interdisziplinär mit professionellen Künstler(inne)n und Artist(inn)en zusammen.

Neben den regulären Angeboten und Aktionen gibt es Projekte und Jugendbegegnungen, in Kooperation mit verschiedenen Institutionen wie Schulen und Geflüchteten-Unterkünften. Die Einrichtung wurde im November 2015 offiziell eröffnet.

Kontakt

Nadine Hoff
Langhansstr. 23, 13086 Berlin
Fon: 030 92400560
E-Mail: nadine.hoff(at)kinderring-berlin.de

Jugendmigrationsdienst Ratingen c/o NeanderDiakonie

Schwerpunkt der Arbeit des Jugendmigrationsdienstes Ratingen ist individuelle Beratung und Begleitung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Er bietet eine komplexe Beratung zur schulischen, beruflichen, sozialen und kulturellen Integration an und ist ein wichtiger Begleiter und Unterstützer der jungen Menschen bei ihrem Integrationsprozess. Das Beratungsangebot umfasst alle Fragen zu Themen wie:

Kontakt

Ilias Papadopoulos
Maximilian-Kolbe-Platz 18b, 40880 Ratingen
Fon: +49 (0)2102 5799067
Mobil: +49 (0)1577 2474176
Fax: +49 (0)2102 5791943
E-Mail: i.papadopoulos(at)diakonie-kreis-mettmann.de

Kölner Freiwilligen Agentur e.V.

Die Kölner Freiwilligen Agentur e.V. versteht sich als Vermittlungs- und Entwicklungsagentur für das Bürgerengagement in der Stadt Köln. Sie vermittelt unter anderem junge Leute aus Köln für sechs bis 12 Monate in internationale Freiwilligendienste in eine Partnerstadt wie zum Beispiel Thessaloniki (Griechenland).

Kontakt

Ulla Eberhard (Geschäftsführung, Freiwilligendienste)
Clemensstr. 7, 50676 Köln
Fon: +49 (0)221 888278-20
Fax: +49 (0)221 888278-10
E-Mail: ulla.eberhard(at)koeln-freiwillig.de  

Landesjugendwerk im AWO Landesverband Berlin e.V.

Das Landesjugendwerk Berlin ist Teil der Arbeiterwohlfahrt Berlin e.V. und vertritt seit 1977 die Interessen von Kindern und Jugendlichen. Das Landesjugendwerk engagiert sich dort, wo soziale Ungerechtigkeit vermuten wird, wo Demokratie missachtet wird und Menschen benachteiligt werden. Dabei soll Toleranz und Solidarität wieder der Wert gegeben werden, der in der Gesellschaft unerlässlich ist. Auf den Veranstaltungen wird Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit gegeben, ihre Freizeit nach eigenen Vorstellungen zu gestalten und ihre Interessen und Rechte wahrzunehmen und sich aktiv in Gesellschaftsstrukturen zu involvieren.

Kontakt

Christopher Langen 
(Geschäftsführung)
Otto-Marquardt-Straße 6-8, 10369 Berlin
Fon: +49 (0)30 72 00 66 97
E-Mail: Christopher.Langen(at)ljw-berlin.de

POP, Initiativgruppe Griechischer Kultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V.

POP, Initiativgruppe Griechischer Kultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für deutsch-griechische Kulturarbeit und zur Förderung der Städtepartnerschaft Thessaloniki - Köln.

POP ist in einem Inklusionsprojekt von Jugendlichen mit und ohne Behinderung und im Norden von Griechenland aktiv (gefördert von Europeans for Peace).

Kontakt

Johanna Alisch
E-Mail: johali85(at)yahoo.de

Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V.

Die Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V. ist der größte Jugendverband im Bundesland Hessen. Sie vertritt die Interessen von jungen Menschen im Sport, in der Gesellschaft und gegenüber der Politik. Sie qualifiziert für die Jugendarbeit im Sport durch Aus- und Fortbildungen, unterstützt die Sportvereine und fördert die außerschulische Jugendbildung und Internationale Jugendarbeit. Die Sportjugend Hessen setzt sich mit vielfältigen Programmen aktiv für die Integration im und durch den Sport ein. Dabei bietet sie für junge Menschen zahlreiche Sport- und Jugendreisen zu attraktiven Zielen im In- und Ausland an. Seit 2014 ist Loutraki / Region Peleponnes die griechische Austauschregion im Netzwerk "Europa der Regionen im Sport". Im Sommer 2014 war eine Jugendgruppe der Region Peleponnes im Europäischen Jugendcamp der Sportjugend Hessen zu Gast.

Kontakt

Peter Brinks
Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt
Fon: +49 (0)69 6789402
Fax: +49 (0)69 69590175
E-Mail: PBrinks(at)sportjugend-hessen.de

Stiftung Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)

Die Stiftung Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW) ist eine Bildungs- und Begegnungsstätte für Kinder, Jugendliche und junge Menschen sowie für Fachkräfte der Bildungsarbeit aus Europa und der ganzen Welt sowie eine Institution non-formaler, außerschulischer politischer Jugendbildung am Lernort Weimar. Die EJBW bietet attraktive Übernachtungs- und Tagungsmöglichkeiten mitten in Weimar. Fünf Gartenhäuser im Grünen stehen Gruppen und Initiativen als Übernachtungsstätte zur Verfügung. Moderne Seminarräume bieten neben alten Stadtvillen das ideale Umfeld für Veranstaltungen aller Art. Sie ist Mitglied im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB).

Kontakt

Markus Rebitschek
(Bildungsreferent „Internationale Fragen“)
Jenaer Straße 2/4, 99425 Weimar
Fon: +49 (0)3643 827115
Fax: +49 (0)3643 827111
E-Mail: rebitschek(at)ejbweimar.de

Verein für Internationale Jugendarbeit (vij)

Der Verein für Internationale Jugendarbeit (vij) baut Brücken zwischen Menschen, Ländern und Kulturen. Büros in Deutschland, Griechenland, Portugal, Spanien und Rumänien tragen zum europäischen und internationalen Austausch von Ausbildung, Arbeit und Wissenstransfer bei. 

Ziel ist es, Menschen im Mobilitäts- und Migrationsprozess zu beraten, zu begleiten und zu betreuen.

Kontakt

Anastasia Kousidou
(Projektkoordinatorin für Griechenland)
Willy-Brandt-Straße 54, 70173 Stuttgart
Fon: +49 (0)711 2394143
Fax: +49 (0)711 2394181
E-Mail: kousidou(at)vij-stuttgart.de

Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften (VDGG)

Die Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften (VDGG) ist ein Dachverband von derzeit 47 in der Bundesrepublik ehrenamtlich tätigen deutsch-griechischen Ortsvereinen von Flensburg bis Ottobrunn und Aachen bis Ankershagen. Diese bieten breit gefächerte Programme im Bereich der deutsch-griechischen Kulturbeziehungen an. 

Die VDGG selbst hat in den 1980er Jahren Jugendbegegnungsveranstaltungen mit der Orthodoxen Akademie auf Kreta durchgeführt. Einzelne Vereine bieten im Rahmen von Städtepartnerschaften Jugendbegegnungen im sportlichen Bereich an.
Mit dem Aufbau des Deutsch-Griechischen Jugendwerks haben weitere Vereine begonnen, neue Projekte für den Austausch zu initiieren.

Kontakt

Günter Leußler
(Geschäftsführer)
Gathestr. 22a, 45475 Mülheim
Fon: +49 (0)208 71131
E-Mail: borges-leussler(at)t-online.de 
oder g.leussler(at)vdgg.de

Vicky Douka
(Jugendbeauftragte)
E-Mail: dokdouka(at)arcor.de

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Der Verein setzt sich dafür ein, junge Menschen für die Ursachen und Folgen von Krieg und Gewaltherrschaft zu sensibilisieren und ihnen den Raum zu geben, Bezüge zur Gegenwart herzustellen. Die Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene sind eine Einladung, sich auf die Geschichte einzulassen, ihre Spuren an Orten, die an Krieg und Gewaltherrschaft erinnern, zu entdecken und gemeinsam zu reflektieren.

Der Volksbund organisiert jährlich ca. 60 internationale Jugendbegegnungen in ganz Europa. 2015 wurde erstmalig wieder ein Seminar auf Kreta durchgeführt. Zentrale Themen sind: der nationalsozialistische Angriffskrieg auf Griechenland und seine Konsequenzen, die Vernichtung der jüdischen Gemeinden in Griechenland im Zweiten Weltkrieg und der zivile Widerstand gegen das deutsche Besatzungsregime.

Kontakt

Gunnar Zamzow
(Referent für internationale Bildungsarbeit)
Bundesgeschäftsstelle
Werner-Hilpert-Str. 2, 34117 Kassel
Fon: +49 (0)561 7009-296
E-Mail: gunnar.zamzow(at)volksbund.de

Wilde Rose e.V. - Interkulturelles Jugendnetzwerk im Bund Deutscher Pfadfinder/-innen (BDP)

Wilde Rose e.V. organisiert deutsch-griechischen Jugendaustausch mit den Schwerpunkten Inklusive Freizeiten und Politische Bildung zur Aufarbeitung der Rolle der Wehrmacht im 2. Weltkrieg in Griechenland.

Wilde Rose betreibt zwei Häuser, die barrierefrei umgestaltet wurden, in Geretsried/Bayern mit 32 Betten (marcel(at)bdp.org) und auf Korfu in Dasia mit 88 Betten (doika(at)yahoo.de).

Kontakt

Katharina Doika
Frankenstraße 44, 65824 Schwalbach/Taunus
E-Mail: doika(at)yahoo.de

Weitere Inhalte der Länderinformation Griechenland

Griechische Flagge vor Santorini
Allgemeine länderkundliche Informationen

Mehr
Akropolis
Kinder- und Jugendpolitik - Grundlagen und Strukturen

Mehr
Landschaft in Griechenland
Themenfelder im Kinder- und Jugendbereich

Mehr
Griechische und deutsche Fahne
Förderhinweise

Mehr
Grafische Fassade in schwarz, rot, gold
Organisationen im deutsch-griechischen Austausch in Deutschland

Mehr
Blaue Tür
Organisationen im deutsch-griechischen Austausch in Griechenland

Mehr
Zurück zum Start der Länderinformation Griechenland
Boot vor Santorini
Länderinformation Griechenland