Buchrücken Buchrücken
Forum Jugendarbeit International

Forum Jugendarbeit International: Call for papers

Neue Ausgabe 2023

Im Frühjahr 2023 wird eine neue Ausgabe in der Fachbuchreihe 'Forum Jugendarbeit International' erscheinen und der interessierten Fachöffentlichkeit neuere Forschungs- und Arbeitsergebnisse der europäi-schen und internationalen Jugendarbeit sowie zur jugendpolitischen Zusammenarbeit vorstellen.

25.02.2022 / Susanne Klinzing

Der Fokus der für 2023 geplanten nächsten Ausgabe in der Fachbuchreihe 'Forum Jugendarbeit International' liegt auf der Sichtbarmachung innovativer und zukunftsträchtiger Angebote und Konzepte, die national als auch international in den letzten drei Jahren, auch im Kontext der Corona-Pandemie, im Arbeitsfeld Internationale Jugendarbeit, entstanden sind. Ansätze für mehr Nachhaltigkeit mit Blick auf die internationale Mobilität Jugendlicher sind hier ebenso gefragt wie Initiativen zur Digitalisierung oder Hilfesysteme zur mentalen Gesundheit und Begleitung Jugendlicher z. B. im Rahmen von Freiwilligendiensten.

Über diesen Schwerpunkt hinaus berücksichtigt der nächste Band weitere wichtige und neue Arbeits- und Forschungsergebnisse und Impulse aus dem Feld der europäischen und internationalen Jugendarbeit und Jugendpolitik.

Fristen und Kontakt

Der Call for Papers richtet sich an Akteure und Aktive in Jugendpolitik und (internationaler) Jugendarbeit, Forschung und Lehre: Wenn Sie in einer Fachbuchreihe zur internationalen Jugendarbeit über Forschungs-, Projekt- oder Arbeitsergebnisse (auch im Sinne von Best Practice) berichten möchten, bitten wir Sie, bis 31. März 2022 Kontakt mit der Redaktion aufzunehmen.

Der Abgabetermin für die Einreichung eines Beitrags ist der 29. Juli 2022.

Kontakt Redaktion: Susanne Klinzing, klinzing(at)ijab.de, +49 (0)228 9506-113.

Über die Fachbuchreihe

Das Forum Jugendarbeit International, herausgegeben von IJAB, berichtet und informiert seit 1996 über Schwerpunkte, Arbeits- und Diskussionsergebnisse, Konzepte und Erfahrungen aus der internationalen Jugendarbeit und Jugendpolitik.

Mann legt Stift auf einem Buch ab
Über Forschung

IJAB leistet einen Beitrag dazu, aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus dem Arbeitsfeld Internationale Jugendarbeit sichtbar zu machen.

Ansprechpartnerin
Susanne Klinzing
Wissenschaftliche Referentin
Tel.: 0228 9506-113