Berichte

Rat der EU 'Bildung, Jugend, Kultur und Sport' tagt Ende November

Wichtigste Tagungsordnungspunkte veröffentlicht

Die für Bildung, Jugend, Kultur, audiovisuelle Medien und Sport zuständigen EU-Ministerinnen und -Minister werden zur Beratung in Brüssel am 29. und 30. November zusammenkommen. Wichtige Tagungsordnungspunkte wurden nun veröffentlicht.

19.11.2021 / Kerstin Wondratschek
Flagge der EU Flagge der EU

Bildung und Jugend, 29. November 2021

Bevor die Ministerinnen und Minister für Bildung und Jugend zu einer formellen Tagung zusammenkommen, ist ein Frühstück im Rahmen des EU-Jugenddialogs anberaumt, bei dem neben dem derzeitigen Dreiervorsitz, dem künftigen französischen Vorsitz und der Kommission auch verschiedene europäische Jugendorganisationen vertreten sein werden.

Bildung

Die Bildungsministerinnen und -minister werden, sofern die erstrebte Einigung zustande kommt, eine Empfehlung zum Thema integriertes Lernen („Blended Learning“) verabschieden. In der Empfehlung geht es darum, wie die Mitgliedstaaten Bildungseinrichtungen unterstützen können, die Unterricht sowohl im Schulgebäude als auch an anderen Orten außerhalb der Schule abhalten und verschiedene digitale und nicht digitale Lernwerkzeuge kombinieren.

Aller Voraussicht nach wird der Rat auch Entschließungen zu einer neuen Agenda für die Erwachsenenbildung sowie zu einem strategischen Rahmen für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung verabschieden.

Zur Beratung steht ferner ein strukturierter Dialog zwischen der EU und den Mitgliedstaaten über digitale Bildung und Kompetenzen.

Beim Arbeitsessen am Mittag wird es um Investitionen in die allgemeine und berufliche Bildung während und nach der COVID-19-Pandemie gehen.

Jugend

Am Nachmittag werden die für Jugendfragen zuständigen Ministerinnen und Minister eine Orientierungsaussprache über zivilgesellschaftliche Räume für junge Menschen führen. Im Mittelpunkt wird dabei stehen, wie diese Räume ausgebaut und verbessert werden können. In dem Zusammenhang ist die Annahme von Schlussfolgerungen „zur Wahrung und Schaffung zivilgesellschaftlicher Räume für junge Menschen, die ihnen echte Teilhabe ermöglichen“ vorgesehen.

Angenommen werden dürfte auch eine Entschließung, mit der sichergestellt werden soll, dass die Ergebnisse des achten Konsultationszyklus im Rahmen des EU‑Jugenddialogs von den einschlägigen Interessenträgern anerkannt und weiterverfolgt werden. Der EU-Jugenddialog dient als Plattform für einen kontinuierlichen Gedankenaustausch und die Rücksprache über die Prioritäten, die Durchführung und die Weiterverfolgung der jugendpolitischen Zusammenarbeit in Europa auf EU-Ebene.

Ferner dürften die Ministerinnen und Minister Schlussfolgerungen zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie und eine Entschließung zum Arbeitsplan 2022-2024 im Jugendbereich billigen.

Kultur, audiovisuelle Medien und Sport, 30. November 2021

Kultur und audiovisuelle Medien

Auch in diesem Bereich dürfte der Rat Schlussfolgerungen annehmen, nämlich zur besseren Verfügbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit von europäischen audiovisuellen Inhalten und Medieninhalten sowie zum Thema „Kultur, hochwertige Architektur und bauliche Umwelt als Schlüsselelemente der Initiative Neues Europäisches Bauhaus“.

Neues Europäisches Bauhaus

In einer Orientierungsaussprache werden sich die Ministerinnen und Minister mit dem Thema „Kulturerbe und Rechte des Kulturerbes im Kontext der nachhaltigen Entwicklung und der Zukunft Europas“ befassen.

Sport

Hier liegt eine Entschließung zu den wichtigsten Merkmalen eines europäischen Sportmodells vor, die die Ministerinnen und Minister voraussichtlich billigen werden. Darin wird unter anderem betont, dass finanzielle Solidarität ein Schlüsselmerkmal des werteorientierten organisierten Sports ist. Des weiteren liegen Schlussfolgerungen zu lebenslanger körperlicher Aktivität vor.

In einer Orientierungsaussprache wird es um die duale Karriere von Sportlerinnen und Sportlern gehen.

Beim Mittagessen werden die Sportministerinnen und -minister über künftige Herausforderungen im Sport und die Rolle der EU in diesem Zusammenhang sprechen.

Sonstiges

Der Vorsitz wird einen aktuellen Überblick über die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Bereiche allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport geben.

Die französische Delegation wird das Arbeitsprogramm des kommenden Vorsitzes (Januar bis Juni 2021) in den Bereichen Bildung, Jugend, Kultur und Sport vorstellen.

Vorläufige Tagesordnung zum Download

Die vollständige Pressemitteilung sowie Informationen zu den wichtigsten Tagungsordnungspunkten der Tagung am 30. November 2021 aus den Bereichen Kultur, audiovisuelle Medien und Sport sind auf der Webseite des Rats der Europäischen Union erhältlich

Quelle: Rat der Europäischen Union