Internationalisierung

Kampagne zur Re-Assoziierung der Schweiz zu Erasmus+

Zwischenstand

Die Jugend-Dachverbände SAJV, ESN Schweiz, Intermundo und VSS lancierten dieses Jahr gemeinsam eine Kampagne zur Re-Assoziierung der Schweiz zu Erasmus+ bis 2025.

24.11.2022 / K. Wondratschek
Junger Mensch zieht Koffer. Junger Mensch zieht Koffer.

Der Zeitpunkt dazu wurde jetzt gewählt, da 2023 die Zwischenevaluation der aktuellen Programmgeneration Erasmus+ ansteht.

Die Kampagne ist auf drei Jahre angelegt und konzentriert sich in der ersten Phase 2022 auf eine Sensibilisierung der Schweizer Jugend zur Bedeutung von Mobilität und Austausch, in Zusammenarbeit mit der Agentur Movetia.

Bis 2023 wird auf europäischer Ebene dafür Bewusstsein geschaffen, welche Bedeutung ein Wiedereintritt der Schweiz in das Programm sowohl für die Schweiz als auch für die anderen Länder erhalten würde. Schließlich soll danach während des Folgejahres in der Schweiz für den gleichen Konsens gearbeitet werden. Intermundo arbeitet in dieser Steuergruppe im Interesse seiner Mitgliedorganisationen und des Austauschs für Schweizer Jugendliche allgemein - wird jedoch auf die Unterstützung der europäischen Dachverbände seiner Mitglieder angewiesen sein. Das breite Engagement von Jugendverbänden sowohl aus formaler wie non-formaler Bildung illustriert, welche Bedeutung Mobilität für die Entwicklung junger Menschen in der Schweiz hat und es ist für das ganze Land relevant, dass Schweizer Jugendliche hier im europäischen Vergleich nicht benachteiligt werden.

Quelle: Intermundo