Ausschreibungen

Jugendforschung in Europa unterstützen

PEYR sucht neue Mitglieder

Jugendforscher/-innen, die zur Weiterentwicklung der Jugendforschung in Europa beitragen möchten, können sich für die Mitarbeit im Pool der Europäischen Jugendforscher/-innen (Pool of European Youth Researchers, PEYR) bewerben.

16.09.2020 / Susanne Klinzing
Eine Lupe vor dem Wort 'Research' Eine Lupe vor dem Wort 'Research'

PEYR ist eine Initiative auf europäischer Ebene. Seine Mitglieder kommen aus den Ländern der Europäischen Union (EU) sowie den Mitgliedstaaten des Europarats. Sie verstehen ihre Arbeit als Beitrag von EU und Europarat zu dem Ansatz der evidenzbasierten Jugendpolitik. Die PEYR-Mitglieder unterstützen die Youth Partnership, die Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und dem Europarat im Bereich Jugend, als sogenannter Think-Tank mit Forschungsarbeiten und -analysen über das Leben, die Bedürfnisse, Wünsche und Erfahrungen junger Leute in Europa. Sie unterstützen verschiedene Akteure im Jugendbereich, aus Politik, Forschung und Praxis. PEYR arbeitet mit dem Netzwerk der Korrespondent(inn)en des European Knowledge Centre for Youth Policy zusammen, in dem auch IJAB mitwirkt.

Zum Aufgabengebiet der PEYR-Mitglieder (Auszug aus der Ausschreibung): "The mission of the PEYR is to contribute to improving knowledge about young people in Europe, European policy and practice in the field of youth through providing research, advice, analysis and perspectives on youth policy and youth work strategies under the guidance and coordination of EU-Council of Europe youth partnership."

Das PEYR-Netzwerk besteht aus bis zu 35 Mitgliedern. Die Mitglieder des PEYR werden für eine erste Amtszeit von 1 Jahr ernannt, diese kann maximal 3 Jahre betragen.

Bewerbungsschluss: 14. Oktober 2020.

Link zur PEYR-Ausschreibung und den Bewerbungsunterlagen

Quelle: Youth Partnership