de
Coronavirus

Herausforderungen für den Jugendaustausch

Nachgefragt bei der Bundesregierung

Die Fraktion Die Linke verlangt Auskunft über internationale Jugendaustauschprogramme. In einer Kleinen Anfrage will sie unter anderem wissen, wie viele Jugendliche zwischen 2010 und 2020 an vom Bund geförderten Projekten zum internationalen Jugendaustausch teilgenommen haben und welche konkreten Maßnahmen die Bundesregierung zur Unterstützung solcher Projekte ergriffen hat.

29.07.2020 / Susanne Klinzing
Junger Mann schaut in den Himmel Junger Mann schaut in den Himmel

Zudem möchten die Fragesteller/-innen erfahren, wie die Bundesregierung den internationalen Jugendaustausch seit 2010 sowie in Zeiten der Corona-Pandemie strukturell und finanziell unterstützt. Weitere Fragen drehen sich um die Förderung des internationalen schulischen Austauschs sowie von Gedenkstättenfahrten.

Nach Ansicht der Fragesteller/-innen muss die Politik "den internationalen Jugendaustausch nachhaltig fördern, auch in der Krise Planungssicherheit gewährleisten und die in einem Austausch gesammelten Erfahrungen als wichtige Kompetenzen der non-formalen Bildung anerkennen, die einen essentiellen gesamtgesellschaftlichen Wert haben".

Wortlaut der Kleinen Anfrage (PDF: 257 KB)

Quelle: Deutscher Bundestag